Bella Ciao "Finest Italien Bicycle Culture"

BELLA CIAO Fahrräder sind handgefertigte Designklassiker. Alltagstaugliche Räder mit der Präzision von Sportwerkzeugen. Reduziert auf das Wesentliche und in der besten Tradition italienischer Fahrradmanufaktur. Angereichert um deutsche Qualitäts- und Detailversessenheit.

Das Resultat sind Fahrräder, die auf ihre ganz alltägliche Weise unvergleichlich sind. – Oder, wie die in Boston ansässige Bloggerin ‚Lovely Bicycle!’ über BELLA CIAO schreibt: “Fahrräder, auf denen man sich vom ersten Moment an fühlt, als sei man ihnen schon ein Leben lang vertraut.”

BELLA CIAO Fahrradrahmen werden in einer Manufaktur in Norditalien von Hand gefertigt. Es ist ein Familienbetrieb in dritter Generation, wo die Finessen der Rahmenbaukunst ganz traditionell vom Vater auf den Sohn vererbt werden. Klassische Rahmenbaukunst, die man erkennt: Mit gerade einem Zoll Oberrohrdurchmesser sind BELLA CIAO Fahrradrahmen typisch schlank, wie man sie heute kaum noch findet.

BELLA CIAO Fahrräder sind ideal geeignet für die Stadt. Sie sind angenehm leicht, schnell und wendig. Die Damenmodelle bestechen durch ihren charakteristischen Schwung des Oberrohrs – den sogenannten ‘Frascona’-Schwung’, die Herrenräder durch ihren typisch langen Radstand, der einen hervorragenden – messerscharfen – Geradeauslauf garantiert.

Alle weiteren Komponenten, die in BELLA CIAO Fahrrädern Einsatz finden, müssen dem hohen Anspruch an Ästhetik und Funktionalität entsprechen. Alleine das Finden und Perfektionieren des Lenkers mit dem legendären Rochenschwung war eine kleine Expedition durch die Archive unzähliger italienischer Hersteller.

Diesen und andere längst vergessene Lenkerklassiker werden hochglanzpoliert in Deutschland hergestellt. In Deutschland auch erhalten die Rahmen eine Rostschutzgrundierung und eine zweilagige, robuste Pulverbeschichtung. Zusammengebaut werden BELLA CIAO Fahrräder in Einzelplatzmontage in Sachsen-Anhalt. Kein Rad, für das nicht ein erfahrener Mechaniker persönlich verantwortlich zeichnet.
Design und Prototypenentwicklung kommen aus unserem Hauptsitz in Berlin.

Für Bella Ciao ist es wichtig, dass in jedem Detail der Räder das Maß lebt. So kann in der Summe etwas entstehen, das die Poesie und das Genie Italiens mit deutscher Zuverlässigkeit und der Liebe zum Detail verbindet. BELLA CIAO, das sind Fahrräder mit italienischer Leichtigkeit, mit Charme, Verbindlichkeit und Beiläufigkeit gleichermaßen. Mit Charme, der – besonders in technischen Dingen – dann von eben zeitloser Eleganz ist, wenn er von Zuverlässigkeit und Qualitätsbewußtsein durchdrungen ist.

In BELLA CIAO Rädern verbinden sich Tradition und Eleganz auf eine Weise, die kaum mehr Reduzierung zulässt, die Raum schafft für alles, was man mit ihnen anstellen will.

  • Damenrad handgefertigt; leicht und wendig
  • Antriebsoptionen:
    - Singlespeed /Rücktritt
    - Shimano Nexus 3-Gang /Rücktitt
  • Lichtanlage mit Shimano Nabendynamo optional
  • Gemuffter Stahlrahmen, handgelötet
  • 6 mm starke horizontale Ausfallenden
  • Lackierung: Rostschutzgrundierung plus zwei Schichten Pulverlack
  • Rahmenhöhe: 54cm (gemessen: Mitte Tretlager – Oberkante Sattelmuffe)
  • Lenker BELLA CIAO Componenti Speciali CS1, Aluminium poliert
  • Geöste Hohlkammerfelgen, Aluminium hochglanzpoliert, 28 Zoll, 2mm Nirosta-Speichen
  • Reifen Schwalbe Road Cruiser, schwarz
  • Shimano Vorder- und Hinterradnabe
  • Schutzbleche und Kettenkasten aus Stahlblech, in Rahmenfarbe pulverbeschichtet
  • Brooks B17S Ledersattel und handgenähte, wasserfeste Ledergriffe in Honey oder Schwarz (je nach Rahmenfarbe)
  • Fahrrad Gesamtgewicht: ca. 14kg

Dem Grundkonzept dieses Rahmens kann man in Italien in leicht unterschiedlichen Formen begegnen. Selten allerdings findet man ihn in vergleichbar elegant fliessender Silhouette wie bei CORVO CITTA Donna. Auch in dem ‚Frascona’-Schwung – in diesem sanften Übergang von Oberrohr zu Sattelrohr – zeigt sich die ausgesprochene Meisterschaft unserer norditalienischen Rahmenmanufaktur.

 

Preise von 749,- bis 2000,- Euro